Saisonstart in Zypern

Mit dem «Cyprus Sunshine Cup» beginnt die Olympia-Saison 2016 für die fünf Athleten vom MULTIVAN MERIDA BIKING TEAM. Auf der Mittelmeer-Insel wollen diese Kilometer sammeln, ihren Wettkampf-Rhythmus finden und wenn möglich erste Erfolgserlebnisse feiern.

 

Wenn die Wetterverhältnisse in Mitteleuropa noch unberechenbar sind, bietet Zypern oft schon ideale Bedingungen für Radsportler. Und das für Trainings wie für Wettkämpfe. Mit dem «Cyprus Sunshine Cup» wurde ein Rennen ins Leben gerufen, das vielen Athleten als erster Ernstkampf nach der Winterpause dient. Dieses Jahr findet der «Cyprus Sunshine Cup» vom 25. bis am 28. Februar statt, und am 6. März folgt ein weiteres Rennen. Da es von der UCI als Hors Classe Race eingestuft ist, sind eine Menge Punkte zu holen. Nach dem Einzelzeitfahren über eine Distanz von 5.7 Kilometern rund um Lefkara warten zwei längere Verbindungsetappen über 47.9 Kilometer beziehungsweise 45.3 Kilometer. Den Abschluss bildet ein Crosscountry-Rennen auf einem Rundkurs, der auf 5.6 Kilometern 217 Höhenmeter zu bieten hat. Eine Woche danach wird in Voroklini ein weiteres, stark besetztes Rennen ausgefahren.

Das MULTIVAN MERIDA BIKING TEAM ist mit dem kompletten Kader nach Zypern gereist: Neben Gunn-Rita Dahle Flesjå und José Hermida sind somit auch Ondrej Cink, Thomas Litscher und Julian Schelb mit von der Partie. Da mit Cink, Litscher und Schelb drei Fahrer des Teams in der Woche vor dem Rennen wegen gesundheitlichen Problemen nicht mit voller Intensität trainieren konnten, ist Team-Manager Fabian Aust mit seinen Erwartungen zurückhaltend: «Wir müssen sehen, wie weit sich diese drei bereits von den gesundheitlichen Problemen der Vorwoche erholt haben. Die Rennen in Zypern sind auf jeden Fall ein willkommenes, intensives Training auf höchstem Niveau - zumal wir fast zwei Wochen auf der Insel verbleiben werden. Und wer weiß: Vielleicht klappt es ja doch, um mit einigen Punkten für die UCI-Weltrangliste aus Zypern zurück zu kommen. Das wäre nicht zuletzt mit Hinblick auf die Startpositionen bei den ersten Worldcup-Rennen wichtig.»

Bereits hinter sich gebracht hat das MULTIVAN MERIDA BIKING TEAM einen anderen, wichtigen Termin: Mitte Februar trafen sich die Athleten für ein Trainingslager und ein erstes, offizielles Fotoshooting mit Daniel Geiger in Cambrils in der spanischen Provinz Tarragona. Die Bilder dieses Shootings werden in Kürze auf dem Medienserver des Teams (Link unten) auch in hoher Auflösung verfügbar sein. Zudem nutzten die Athleten diese Gelegenheit, um zusammen mit SRAM-Worldcuptechniker Martin Kirchner die Rock Shox-Federelemente ihrer MERIDA-Bikes optimal abzustimmen.

http://multivanmerida.sports-publishing.com/site/